Terrassendesign

Dachterrassen sind keine Gartenminiaturen. Sie sind in ihrer Architektur und Funktion unterschiedlich – sie werden anders als Gärten genutzt und verlangen dadurch eine besondere Gestaltung. Terrassen stellen durch ihre architektonischen Besonderheiten und unterschiedliche Nutzung spezifische Anforderungen an ihre Gestalter. Die große Herausforderung ist es, Terrassen auch so zu planen, dass sie so oft wie möglich genutzt werden können.

Terrassen verlangen spezielle Gestaltung

Durch eine angepasste Gestaltung kann die Terrasse – genauso wie ein Garten – als ein ganzjährig verfügbarer “erweiterter Wohnraum” genutzt und genossen werden. Bei der Terrassengestaltung ist es allerdings sehr wichtig, das Objekt an die Nutzung sowie an die realen Wetterbedingungen anzupassen. Zum Beispiel sieht man im städtischen Raum oft die sogenannten und kaum genutzten „Silvesterterrassen“. Die pralle Sonne oder der starke Wind sind oft die Gründe für die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit. Schade, denn das lässt sich durch gute Planung vermeiden.

Jedes Detail zählt

Die Gestaltung einer Dachterrasse wird durch ihre Größe bestimmt – viel stärker als bei einem Garten. Je kleiner die Terrasse, desto größer ist die Herausforderung an die Gestalter, denn jedes Detail zählt. Hier ist ausgeklügeltes Design gefragt. Außerdem ist bei Terrassen auch das Baurecht entscheidend: Was erlaubt ist und was nicht muss daher so schnell wie möglich abgeklärt werden.

Entscheidender Unterschied

Auch bei einer Terrassengestaltung gilt es zuerst Raum schaffen, Material besorgen, die technischen Details planen sowie ausführen und danach bewohnen. Oft schafft es eine Terrasse sogar das Gefühl zu vermitteln, man sei in einem Garten, obwohl sie schon alleine aus architektonischen Gründen etwas komplett anderes ist. Allerdings liegt der vielleicht wichtigste Unterschied zum Garten etwas versteckt in den Dimensionen Wartung und Pflege.

Werterhaltung durch gute Planung

Bei Terrassen sind aufgrund der städtischen Wettereinflüsse bereits nach etwa zehn Jahren die Alterserscheinungen bemerkbar. Wie stark diese ausfallen und wie viel in Erneuerung investiert werden muss, hängt massiv von der Pflege ab. Daher beraten wir als BEGRÜNDER unsere Auftraggeber bei der Materialwahl und den einzelnen Gestaltungsebenen stark im Hinblick auf die nachhaltige Nutzung sowie Pflege der Anlagen. Eine schöne Terrasse soll genauso wie ein Garten seinen Besitzern eine Freude machen!

BEISPIELE VON DACHTERRASSEN PROJEKTEN